Methoden für Coaching & Psychotherapie

 

Durch meine vielfarbigen Ausbildungen habe ich ein großes Repertoire an methodischen Grundlagen für Coaching & Psychotherapie Braunschweig-Wolfsburg-Wolfenbüttel, die ich frei kombiniere.

Im Mittelpunkt stehen dabei Ihre Individualität und Ihr Anliegen, das was zu Ihnen passt. (Sie müssen nicht vorher wählen.) Generell ist die Grundlage unserer Begegnung das Gespräch.

Gesprächstherapie: Hier sind Grundlage die systemischen Fragen und ich erfahre hier Ihr Anliegen, die Zusammenhänge in denen Sie leben und Ihre Biografie. Ich frage immer mit Fokuss auf Ihr Anliegen und bemerke bei Rückfragen zu Ihrer Biografie Handlungsmuster, die möglicherweise zu ihrem Anliegen (häufig ein Problem ) führen...

Ich verwende neben analytischen Methoden bildhafte Ansätze und kreative Methoden für Coaching und Psychotherapie, denn wir wollen nicht nur den Kopf erreichen sondern auch das Herz um schließlich unsere Handlungen verändern zu können. Unser Erfahrungsgedächtnis wird durch kreative Übungen mit erreicht. So kann nachhaltige Veränderung und Persönlichkeitsentwicklung bewirkt werden.

Hier einige Schlagwörter aus dem Werkzeugkoffer der Interventionen:

Methoden Coaching : Grundlage ist immer das Gespräch und die Fragen die ich stelle.

  • systemisches Coaching: Der Blick auf Zusammenhänge und deren Wechselwirkung, ressourcenorientiert.
  • Coaching auf der Grundlage des Züricher Ressourcen Modells: Ganzheitliche bildhafte Coachingmethode, die neurobiologisch- orientiert auch unbewusste Anteile unseres Wesens mit berücksichtigt
  • PEP (Prozess und Embodiment fokussierte Psychologie)
  • Hypnotherapie: Bildhafte Methode um alte Erfahrungen aufzuarbeiten
  • NLP, selten eingesetzt.
  • ...

Methoden Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz:

Tatsächlich orientieren sich die Methoden am Anliegen. In der Psychotherapie sind gerade traumatische und entwicklungstraumatische Erfahrungen nicht über das Gespräch alleine therapierbar.

  • Systemische Therapie und Gesprächsführung: Gesprächstherapie mit dem Blick auf Zusammenhänge und Ressourcen
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Imaginationstherapie (Arbeit mit Bildern)
  • PEP (Prozess- und Embodiment fokussierte Psychologie) nach Dr. Michael Bohne
  • ZRM (Züricher Ressourcen Modell)
  • Körperarbeit /Tanztherapie Arbeit in der mit dem Körpergefühl & Bewegung.

Frei gehe ich auf die Situation ein, wende an, was in der jeweiligen Situation angemessen und nötig ist, was der Klient auch wünscht und wozu er bereit ist.

Systemisches Coaching in Braunschweig:

Claudia-Barbara Elsner, systemischer Coach. Mitglied der European Coaching Association e.V. und SG-zertifiziert (Systemische Gesellschaft) für systemisches Coaching.

Das systemische Coaching unterscheidet sich von der systemischen Therapie durch seine stärkere Zielorientierung. Generell werden für das Coaching weniger Stunden angesetzt als für die Psychotherapie.

Natürlich betrachte das systemische Coaching ganz besonders das System in dem bestimmte Verhaltensweisen auftauchen und findet an dieser Stelle alternative Handlungsmöglichkeiten. So bleibt in dieser Technik immer der Gesamtzusammenhang im Blick. Fragen werden entwickelt, die das gesamte System mit einkreisen, die nach der speziellen Wirklichkeit, nach Glaubenssätzen und "Wahrheiten" innerhalb des Lebenssystemes fragen. Zeichnungen des Systemes werden angefertigt: (Genogramm,Organigramm)

Der Zielgerichtete Blick auf Systeme:

Ein weitere Säule des systemischen Coachings in Braunschweig ist die Ressourcenorientierung. Wir betrachten neben dem Mangel (der häufig Kommensgrund ist) die häufig übersehenen Stärken, liebenswerte Eigenschaften und entwickelten und unentwickelten Begabungen. Hier versuchen wir das Defizit von verschiedenen Standpunkten aus zu sehen, zu "reframen" (einen neuen Rahmen darum zu legen) und Wege zu finden, wie die Ressourcen mehr zum Einsatz und in den inneren Fokus gelangen können.

Weiterhin liegt dem systemischen Coaching das lösungsorientierte Denken zu Grunde, welches nach bereits vorhandenen (unbeachteten) Lösungsstrategien fahndet. Oftmals haben wir bereits an anderer Stelle eigene Lösungsstrategeien entwickelt und angewendet, ohne uns hierüber voll im Klaren zu sein. Diese spüren wir auf, oder entwickeln neue Strategien.

Themen für das Coaching sind außerdem häufig: verwirrte Ebenen, die man als solche nicht bemerkt. Wir reagieren beispielsweise auf Inhalte die transportiert werden, während es eigentlich um ein "Machtspiel" geht u.s.w. So betrachten wir im systemischen Coaching zunächst das „verwirrte Knäul“ entwirren es zielorientiert, indem wir die unterschiedlichen Ebenen entlarven.

Wir schätzen die Verhaltensweisen in ihrer zielführenden Intention und verändern sie, wo sie uns behindern.

Bildhafte und emotionsfokussierte Coachingmethoden

 

  • Imaginationen werden gelegentlich im entspannten Zustand eingesetzt um alte Muster zu lösen, oder neue Ziele zu visualisieren.
  • Entspannungsübungen spielen bei vielen Anliegen eine wichtige Rolle (Gesundheitscoaching, Work-Life-Balance...)
  • PEP: Diese kleinen Körperübungen haben einen Einfluss auf unser Erfahrungesgedächtnis. Wir erinnern eine einprägsame Erfahrungssituation während wir gleichzeitig verschiedene kleine Bewegungen machen. Unser Gehirn wird so etwas überfordert und die Erfahrung verliert ihren prägenden Wert (das wir natürlich nur mit Versagenserfahrungen gemacht).

So haben wir hier ein Tool, welches gedanklich zwar klar, eine tiefere Region erreicht.

Methoden für die Psychotherapie (HeilprG)

Psychotherapie (Heilpraktikergesetz)

Tatsächlich orientieren sich die Methoden am Anliegen. In der Psychotherapie sind gerade traumatische und entwicklungtraumatische Erfahrungen nicht über das Gespräch alleine therapierbar.

  • Systemische Therapie und Gesprächsführung: Gesprächstherapie mit dem Blick auf Zusammenhänge und Ressourcen
  • Emotionsfokussierte Therapie: Wir richten uns auf die Emotionen, die uns gewisse Handlungen tun oder unterlassen lassen...
  • Imaginationstherapie (Arbeit mit Bildern)
  • PEP (Prozess- und Embodiment fokussierte Psychologie) nach Dr. Michael Bohne
  • ZRM (Züricher Ressourcen Modell)
  • Körperarbeit /Tanztherapie Arbeit in der mit dem Körpergefühl & Bewegung.

Frei gehe ich auf die Situation ein, wende an, was in der jeweiligen Situation angemessen und nötig ist.

Systemische Therapie

Claudia- Barbara Elsner, systemische Therapeutin seit 2012. Zertifiziert von der Systemischen Gesellschaft.

In der systemischen Therapie/Braunschweig sind die Fragen die ich stelle das Werkzeug mit dem wir Ihr Lebensgefüge durchleuchten. Meine Fragen führen Sie in die Tiefen Ihrer Geschichte, regen zum Nachdenken an. Sie finden natürlich Ihre Antworten. Durch dieses Wechselspiel klärt sich Ihr Anliegen während mehrerer Sitzungen.

Systemische Therapie betrachtet uns mit unserem Umfeld in seiner Wechselwirkung. Hier werden die Verhaltensweisen betrachtet die wir durch das Leben in unserem Beziehungsgeflecht (sozialem System) entwickelt haben, um in unserem Lebensumfeld so gut wie möglich zu existieren.

Wenn wir durch die systemisch gestellten Fragen Muster finden die uns nicht mehr gut tun, schauen wir, wie wir langsam das System verändern können:

  • Wir betrachten das System, in dem Sie leben, nach Zusammenspiel und Wechselwirkung.
  • Wir schaffen neue Perspektiven,
  • suchen Ihre ungesehenen Schätze,
  • legen neue Bilderrahmen um altes Geschehen,
  • wertschätzen Ihre Rolle neu,
  • um mit neuem Selbstwertgefühl in die Zukunft zu starten.

Emotionsfokussierte Einzeltherapie

Claudia-Barbara Elsner: Basiskurs emotionsfokussierte Therapie bei Matt Angelsdorf Berlin, Einzeltherapie in Emotionsfokussierter Therapie Level 1+2 bei Lorrie Brubacher, Carolina, USA.

In der emotionsfokussierten Einzeltherapie fragt man nach der Verbundenheit mit den Menschen in einem Leben. Die Sehnsucht nach Nähe zu einem besonderen Mensche ist so sehr groß und wichtig für uns...und doch können wir gerade hier sehr verletzt werden. Hier haben wir Erfahrungen gemacht die uns bestimmte Reaktionen (um uns zu sichern) abverlangten. Diese Reaktionsmuster sind also im Gehirn verankert... auch wenn wir jetzt vielleicht in einer sichereren Situation sind und uns auch mehr öffnen könnten...

So laufen wir teilweise mit alten Reaktionsmustern herum, die früher wichtig waren und uns jetzt begrenzen...oder Öffnung und Nähe verhindern... das Leben schwer machen. Hier könne wir sie erlösen....Wir verhindern das eine vergangene Situation weiter mein Leben blockiert...

Wir schaffen hier Lösung durch emotionales nacherleben & Wertschätzung.

Körperorientierte Übungen, Imaginationen

Claudia-Barbara Elsner, körperorientierte Ansätze:

Tanztherapeutin, [& Körperpsychotherapeutin (2011-2015),  PEP-Anwenderin (2012) Pilatestrainerin (2019)

 

Das emotionale Erfahrungsgedächtnis (limbisches System) speichert unsere Erlebnisse, seit wir sind. Auch, bevor wir sprechen konnten. Körpergefühle, der Annährung oder des Vermeidens spielen hier eine grosse Rolle. Zu jeder Erinnerung gibt es ein passendes Körpergefühl. So kann auch jedes Köpergefühl eine Erinnerung hervorrufen.

Ich setze diese Methode da ein wo der Klient bereit ist, das Gespräch zu verlassen und es auch sinnlos wird. Wo die Gedanken, also das Wissen um einen bestimmten Zusammenhang nicht zur Lösung führen...

Kontakt

info@claudia-barbara-elsner.de

0531/48277811

Startseite

Hier kommen Sie zurück zur Startseite

Lifecoaching

Ihr Leben sortieren?